Désirée Nosbusch

Für eine Autogrammkarte senden Sie bitte einen mit Ihrer Adresse beschrifteten und frankierten Rückumschlag an die Adresse:

Girke Management
Dernburgstraße 4
14057 Berlin

 

Marco Prosch/Getty Images
Désirée Nosbusch

Präsentierte 2004 die "Zwillings-Show": Désirée Nosbusch

Désirée Nosbusch wird am 14. Januar 1965 in Esch/Alzette in Luxemburg geboren. Bereits im zarten Alter von 12 Jahren steigt sie ins Showgeschäft ein und moderiert diverse Kindersendungen bei Radio Luxemburg. Ihren ersten Fernsehauftritt hat sie schließlich 1980 als Kindermoderatorin für die ARD: gemeinsam mit Anke Engelke berichtet sie live von der Internationalen Funkausstellung in Berlin.

Nach der mittleren Reife absolviert die damals erst 17-Jährige zunächst eine vierjährige Schauspielausbildung am Herbert-Berghof Studio in New York City. Zurück in Deutschland, moderiert sie in den 80ern die Musiksendungen "Hits von der Schulbank", "Hits mit Désirée" und "Musicbox" und beginnt ihre Schauspielkarriere.

1984 folgt ein Abstecher in die Musik: zusammen mit dem österreichischen Sänger Falco nimmt sie den Titel "Kann es Liebe sein?" auf und präsentiert noch im selben Jahr den "Grand Prix d'Eurovision de la Chanson". Es folgen Moderationen weiterer Galaevents wie "Stars in der Manege" oder die "Verleihung der Goldenen Kamera" 2001 und 2002.

Nebenbei studiert sie an der University of Southern California in Los Angeles Filmproduktion und Regie. Als Schauspielerin hat sie bislang in rund dreißig Filmen mitgewirkt, dazu gehören "Der Fan (1982), "Opernball" (1997), "Eine Liebe in Saigon" (2005) oder "Die Jahrhundertlawine" (2008). 2010 war sie im Hamburger Tatort "Vergissmeinnicht" zu sehen. Im Jahr 2004 moderiert sie u.a. die von i&u TV für RTL produzierte "Zwillings-Show", es folgen weitere Moderationen wie die der 17. José Carreras Gala in der ARD an der Seite des beliebten Sängers 2011 und ein Auftritt in der ZDF-Krimiserie "Kommissar Stolberg“.