„Osmanen Germania – Rocker oder Boxclub?“ am 1. März 2017 um 00:45 Uhr bei ZDFinfo

 

Sie gelten als die am schnellsten wachsende rockerähnliche Vereinigung in Deutschland.  Nach eigenen Angaben haben die „Osmanen Germania“ schon mehr als 2.000 Mitglieder, die meisten mit türkischen Wurzeln. Die große Anziehungskraft der martialischen Videos, mit denen die Gruppe im Internet auf sich aufmerksam macht, ist für Experten ein neues, alarmierendes Phänomen. Viele junge Männer mit Migrationshintergrund fühlen sich von der harten Musik, der brutalen Bildsprache und dem zur Schau gestellten Ideal der verschworenen Gemeinschaft angesprochen, die „bis zum letzten Tropfen Blut“ zusammensteht. Die Polizei ist besorgt und fürchtet neue Revierkämpfe mit anderen Alt-Rockern, vor allem den „Hells Angels“.

 

Monatelang konnte die ZDF-Reportage die Präsidenten des Clubs, Mehmet Bagci und Selcuk Sahin, genannt „Can“, mit der Kamera begleitet. Die beiden Männer haben den Club im Mai 2015 gegründet. Motorräder spielen bei den „Osmanen Germania“ keine Rolle. Sie bezeichnen sich als reinen Boxclub, angeblich mit dem Ziel, junge Männer durch Sport vor einer kriminellen Karriere zu bewahren. Polizeiexperten schließen dagegen nicht aus, dass die schlagkräftige Truppe in Wirklichkeit auf dem Weg sein könnte, am lukrativen Millionengeschäft mit Schutzgeld, Drogen und Prostitution mitzuverdienen. 

 

Der Blick in die normalerweise verschlossene Welt des Clubs liefert spannende Eindrücke. Wer sind die Männer, wie ist ihr Auftreten, welche Ziele haben sie ? Parallel zu den Dreharbeiten haben wir genau beobachtet, wie oft die „Osmanen Germania“ für Schlagzeilen gesorgt haben, weil sie mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind. Mit Fachleuten der Polizei haben wir über die Hintergründe der rockerähnlichen Vereinigungen gesprochen und die Frage gestellt, wie gefährlich die „Osmanen Germania“ sind, die von sich behaupten: „Wir übernehmen das ganze Land.“

 

 

 

Presse & Kommunikation
Thomas Konzett
Telefon:
+49(0)221 / 95 15 99-0
E-Mail: