stern TV

01.
Juni 2016
2404
2403
2402
2401
2400
2395
2394
2393
2392
2342
2341
2340
2339
2338
2337
2336
2335
2334
2333
2332
2303
2302
2301
2300
2299
2298
2297
2296
2295
2294
2323
2292
2291
2290
2289
2247
2246
2245
2244
2243
2242
2214
2213
2212
2211
2210
2209
2132
2131
2130
2129
2128
2127
2126
2125
2124
2123
2122
2121
2120
2119
2118
2117
2116
2115
2114
2113
2112
2111
2110
2109
2108
2107
2090
2072
2071
2070
2069
2038
2037
2036
2035
2034
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
1993
1992
1991
1990
1989
1988
2009
2007
2008
1963
1962
1961
1960
1959
1948
1947
1946
1945
1940
1932
1931
1925
1924
1901
1900
1899
1898
1897
1862
1861
1860
1859
1858
1857
1856
1875
1874
1827
1826
1825
1824
1787
1786
1785
1784
1759
1758
1757
1756
1755
1754
1753
1752
1751
1742
1741
1740
1715
1714
1713
1712
1711
1675
1674
1673
1672
1671
1670
1669
1637
1636
1635
1634
1633
1632
1620
1619
1618
1587
1586
1585
1584
1583
1567
1566
1565
1572
1562
1531
1530
1529
1502
1501
1500
1499
1469
1468
1467
1466
1465
1458
1456
1457
1455
1454
1453
1446
1445
1430
1429
1376
1375
1374
1373
1372
1371
1370
1369
1368
1345
1344
1343
1342
1341
1309
1308
1306
1307
1283
1282
1281
1280
1265
1264
1263
1262
1232
1231
1230
1207
1206
1205
1204
1174
1173
1172
1171
1170
1127
1126
1125
1124
1111
1110
1109
1108
1081
1080
1079
1078
1077
1076
1049
1048
1047
1046
1045
1044
1014
1013
998
997
996
995
977
976
975
974
941
940
939
938
919
918
916
915
914
888
887
886
850
849
848
847
802
801
800
799
770
769
768
767
766
755
754
753
752
751
739
738
737
700
699
698
697
660
659
658
636
635
621
604
302
301
300
298
297
294
292
291
498
497
496
495
494
493
492
491
490
489
488
487
486
485
484
483
482
481
480
479
478
477
476
475
stern TV

„Ich hatte richtig Angst“: Wie Tief „Elvira“ in Süddeutschland wütete
Andreas Rost hatte gerade in sein Hotel am Marktplatz eingecheckt, als das Unwetter die kleine Gemeinde Braunsbach überrollte: „Es regnete schon stark, als ich in Braunsbach ankam. Als ich aber nach ein paar Minuten aus meinem Hotelfenster sah, war der Marktplatz komplett überschwemmt – und mein Auto von den unfassbaren Wassermassen bereits weggerissen.“ Der Leipziger filmte mit seinem Handy, wie Wasser und Schlamm die Straßen unter sich begruben und den kleinen Ort in kürzester Zeit nahezu komplett zerstörten – seine Aufnahmen gingen um die Welt. „Das Wasser kam schlagartig, wie eine Sturzflut. Ein paar Minuten lang hatte ich wirklich richtig Angst“, so Andreas Rost. Doch nicht nur den Ort Braunsbach, dem seine drei kleinen Flüsse zum Verhängnis wurden, hat Tief „Elvira“ am Wochenende mit voller Wucht getroffen. Auch über viele andere Gegenden Süddeutschlands ist das Unwetter mit zerstörerischer Gewalt hinweggefegt, es gab Hagelstürme und Schlammlawinen, ganze Straßenzüge wurden weggerissen. Mehrere Menschen starben in den Fluten. Über die Folgen des Unwetters und die aktuelle Lage in den betroffenen Gebieten berichtet stern TV live am Mittwochabend.

 

Ethisch umstritten: Soll der Trisomie-Bluttest für Schwangere Kassenleistung werden?
Für viele Frauen ist es ein interessantes Angebot, Kritiker dagegen sprechen von „vorgeburtlicher Selektion“: Mit einem neuartigen Bluttest können werdende Mütter schon ab der neunten Schwangerschaftswoche erfahren, ob das ungeborene Kind einen Chromosomenfehler hat. Der Test  ist schnell gemacht, für das Kind ungefährlich und wird in Deutschland bereits tausendfach durchgeführt. Ethisch ist er jedoch umstritten: „Ich finde es nicht richtig und gesellschaftlich gefährlich, Menschen vorgeburtlich auszusortieren“, sagt Kerstin Ellner, Mutter einer Tochter mit dem Down-Syndrom. Doch viele Frauen wollen Gewissheit und entscheiden sich für die Untersuchung, die von den Krankenkassen bisher noch nicht gezahlt wird. „Ich würde den Test jederzeit wieder machen, weil er mir große Sorgen genommen hat“, sagt Corinna Geisbusch. Fluch oder Segen – was bringt die umstrittene Untersuchung? Sollte der Bluttest künftig von den Kassen bezahlt werden? Darüber diskutiert Steffen Hallaschka live bei stern TV mit der Humangenetikerin Gabriele Gillessen-Kaesbach und der Soziologin Uta Wagenmann vom „Gen-ethischen Netzwerk“.

 

Abofalle „zamaro.de“: So werden Verbraucher von der Klamotten-Tauschbörse abgezockt
Es klingt nach einem verlockenden Angebot: Auf der Website „zamaro.de“ können modebegeisterte Menschen im Tausch mit anderen quasi kostenlos gebrauchte Markenklamotten erstehen – lediglich Verpackung und Versand müssen bezahlt werden. Doch das Ganze hat einen Haken. Wer bei der Registrierung das Kleingedruckte nicht genau liest, schließt ahnungslos eine 24-wöchige Mitgliedschaft ab – und die hat ihren Preis: Für sechs Monate kostet der Modetausch plötzlich 384 Euro! Saskia Atzerodt ist eine der zahlreichen Geschädigten von „zamaro.de“ und ärgert sich über die Masche des Unternehmens: „Was ‚zamaro.de‘ macht ist unseriös. Das Geschäftsmodell beruht darauf, dass viele Menschen Angst haben, weil ‚zamaro.de‘ gleich in der ersten Mahnung mit Inkasso droht. Wenn man dann nachfragt, gibt es keinen Ansprechpartner“, schildert sie ihre Erfahrung. Doch welche Möglichkeiten haben Betroffene, von dem unfreiwilligen Abonnement zurückzutreten? Über die fragwürdigen Methoden und juristischen Konsequenzen spricht Steffen Hallaschka live mit Rechtsanwalt Christian Solmecke.

 

Netzrecherche statt Hellseherei   was das Internet in kürzester Zeit über uns verrät
Es ist ein faszinierendes Experiment: Ein lichtdurchfluteter Raum, eine angenehme Atmosphäre, eine geheimnisvolle Frau, die sich als Wahrsagerin vorstellt und den Passanten einen Blick in die Zukunft verspricht – natürlich kostenlos. Und tatsächlich scheint die Frau hellseherische Fähigkeiten zu haben, denn sie weiß viele Details aus dem Leben der zufällig ausgewählten Personen. Was die erstaunten Passanten jedoch nicht wissen: Sobald sie der angeblichen Hellseherin gegenübersitzen, werden im Hintergrund in Windeseile Informationen recherchiert, die im Internet über die jeweilige Person zu finden und frei verfügbar sind. IT-Experte Tobias Schrödel hat das außergewöhnliche Experiment für stern TV geleitet. Wie schnell und einfach Menschen tatsächlich an Informationen über andere kommen und was das Internet in kürzester Zeit über uns verrät – live am Mittwochabend bei stern TV.

 

„Kreide-Affäre“: Siebenjährige malt auf der Straße und bekommt Post vom Ordnungsamt
Große Aufregung in Neuruppin nahe Berlin. Als die siebenjährige Maya-Juna mit ihrer Malkreide auf der verkehrsberuhigten Straße vor dem Haus ihrer Eltern malt, denkt sie sich nichts Böses. Schließlich hat sie sich besonders viel Mühe gegeben – und drei schöne, bunte Parkplätze gezeichnet. Doch für die Ordnungshüter des beschaulichen Städtchens hat sich Maya-Juna offenbar zu viel Mühe gegeben: Die Behörde meldete sich bei ihren Eltern und leitete ein Bußgeldverfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit ein. Ob die Siebenjährige tatsächlich ihr ganzes Taschengeld opfern musste und wie der Bürgermeister das übereifrige Vorgehen seiner Ordnungshüter bewertet – Mittwochabend live bei stern TV.

Produktion stern TV
Sendetermin
  • 1. Juni 2016 - 22:15
Sender
RTL
Moderation