stern TV

05.
April 2017
2429
2428
2427
2426
2425
2424
2423
2422
2421
2410
2409
2408
2407
2404
2403
2402
2401
2400
2395
2394
2393
2392
2342
2341
2340
2339
2338
2337
2336
2335
2334
2333
2332
2303
2302
2301
2300
2299
2298
2297
2296
2295
2294
2323
2292
2291
2290
2289
2247
2246
2245
2244
2243
2242
2214
2213
2212
2211
2210
2209
2132
2131
2130
2129
2128
2127
2126
2125
2124
2123
2122
2121
2120
2119
2118
2117
2116
2115
2114
2113
2112
2111
2110
2109
2108
2107
2090
2072
2071
2070
2069
2038
2037
2036
2035
2034
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
1993
1992
1991
1990
1989
1988
2009
2007
2008
1963
1962
1961
1960
1959
1948
1947
1946
1945
1940
1932
1931
1925
1924
1901
1900
1899
1898
1897
1862
1861
1860
1859
1858
1857
1856
1875
1874
1827
1826
1825
1824
1787
1786
1785
1784
1759
1758
1757
1756
1755
1754
1753
1752
1751
1742
1741
1740
1715
1714
1713
1712
1711
1675
1674
1673
1672
1671
1670
1669
1637
1636
1635
1634
1633
1632
1620
1619
1618
1587
1586
1585
1584
1583
1567
1566
1565
1572
1562
1531
1530
1529
1502
1501
1500
1499
1469
1468
1467
1466
1465
1458
1456
1457
1455
1454
1453
1446
1445
1430
1429
1376
1375
1374
1373
1372
1371
1370
1369
1368
1345
1344
1343
1342
1341
1309
1308
1306
1307
1283
1282
1281
1280
1265
1264
1263
1262
1232
1231
1230
1207
1206
1205
1204
1174
1173
1172
1171
1170
1127
1126
1125
1124
1111
1110
1109
1108
1081
1080
1079
1078
1077
1076
1049
1048
1047
1046
1045
1044
1014
1013
998
997
996
995
977
976
975
974
941
940
939
938
919
918
916
915
914
888
887
886
850
849
848
847
802
801
800
799
770
769
768
767
766
755
754
753
752
751
739
738
737
700
699
698
697
660
659
658
636
635
621
604
302
301
300
298
297
294
292
291
498
497
496
495
494
493
492
491
490
489
488
487
486
485
484
483
482
481
480
479
478
477
476
475
stern TV

 

Vor dem türkischen Referendum: So denken die Deutschtürken

Wenn es um das türkische Verfassungsreferendum geht, hat Cavit Seker aus Düren eine klare Meinung. Er sagt "Ja" zur neuen Verfassung.  „Für die türkische Kultur ist es besser, wenn wir ein Präsidialsystem haben und nicht dieses parlamentarische System wie in Deutschland - weil wir ganz anders denken und anders handeln“, so der 48-Jährige, der bereits als Kleinkind mit seinen Eltern nach Deutschland kam, aber nur den türkischen Pass besitzt. Demet Kilic kann das nicht verstehen.  Die Deutschtürkin ist gegen die umstrittene Verfassungsreform und sagt: „Von Erdogan und seiner Politik halte ich eigentlich gar nichts und dafür kämpfe ich auch. Ich sage nein zur Diktatur.“ Doch was sagt die Mehrheit der Deutschtürken? Wie denken sie über die geplante Reform und die Zukunft der Türkei? Und wollen sie diese Meinung auch öffentlich äußern? stern TV hat sich unter den insgesamt 1,4 Millionen türkischen Wahlberechtigten aus Deutschland umgehört, die derzeit in 13 Generalkonsulaten in Deutschland ihre Stimme abgeben können. Was sie über die Politik der Türkei und die Stimmung in Deutschland sagen – darüber diskutieren live bei stern TV Cavit Seker, Demet Kilic, der Erdogan-Unterstützer Mücahit Tüfekci und Prof. Dr. Detlef Pollack von der Universität Münster, der im vergangenen Jahr eine repräsentative Umfrage zur Integration unter türkeistämmigen Deutschen durchgeführt hat.

 

Umstrittenes Spaßbad in Würselen: Wie Martin Schulz den Haushalt der Stadt belastet hat

Es ist ein teures Erbe, das der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz der Stadt Würselen hinterlassen hat. Denn: In den 1990er Jahren hatte sich Schulz als Bürgermeister der Stadt für den Bau eines neuen Freizeitbades stark gemacht, das die Stadt heute Millionen kostet. Schon damals war das Projekt zwar umstritten. Ein Bürgerbegehren gegen den Neubau lehnte Schulz allerdings aufgrund von Formfehlern ab. Und in einer Bürgerversammlung erklärte er: „Ich glaube daran, dass das Freizeitbad in Würselen ein voller Erfolg wird - wirtschaftlich, organisatorisch. Ich glaube an dieses Projekt, deshalb kämpfe ich dafür“, so Schulz wörtlich. Doch statt des erhofften Erfolges muss die Stadt, die das Bad wenige Jahre nach seinem Bau von einem Privatinvestor übernommen hatte, jedes Jahr ein Defizit im hohen sechsstelligen Bereich ausgleichen. Nun wird sogar die Schließung überprüft. stern TV- Reporter Hinrich Lührssen hat sich deshalb nicht nur vor Ort umgehört, sondern hat auch Martin Schulz persönlich mit der ernüchternden Bilanz konfrontiert. Was er heute dazu sagt: Mittwoch live bei stern TV.

 

Nach 30 Jahren endlich trocken? Wie Thomas Rüß sein Leben in den Griff bekommen will

Ein Leben ohne Alkohol, ohne tagelange Exzesse auf der Reeperbahn, ohne Blackouts - nach 30 Jahren an der Flasche will Thomas Rüß es endlich schaffen, seine Sucht zu überwinden. Und er weiß, dass es seine vielleicht letzte Chance ist. Zuletzt erlebte er insgesamt sieben Wochen am Stück fast täglich einen Absturz. „So heftig war es noch nie“, sagt Thomas Rüß selbst. „Ich kann mich an so vieles nicht erinnern. Weil ich eben so extrem viel getrunken habe in dieser Zeit.“ Deshalb hat sich der 51-Jährige nun für eine zwölfwöchige Therapie in einer Tagesklinik entschieden. Ein wichtiger Schritt - auch für seine Lebensgefährtin Karin Sommer. Denn: Der 63-Jährigen machten die Alkoholeskapaden von Thomas Rüß auch deshalb schwer zu schaffen, weil sie glaubte, sein Verhalten unterbewusst zu unterstützen. Immer wieder hat sie damit gedroht, sich zu trennen, sollte Thomas Rüß rückfällig werden. Doch sie hat immer zu ihm gehalten. Wie sie die Therapie erlebt und ob es Thomas Rüß wirklich schafft, seine vielleicht letzte Chance zu nutzen – darüber spricht Steffen Hallaschka live bei stern TV mit Thomas Rüß, seiner Lebensgefährtin Karin Sommer und dem Suchttherapeuten Axel Schmidt.

 

Nach ihrem Facebook-Erfolg: Tanzendes Rentner-Paar zu Gast bei stern TV

Ihre Tanzeinlage sorgte weltweit für Aufsehen, überall wurde das Video angesehen, millionenfach - noch immer können Nellia und Dietmar Ehrentraut nicht glauben, was ihnen passiert ist. Völlig unerwartet wurden die Rentner aus Baden-Württemberg zu echten Stars im Internet. Vor einigen Wochen hatte das Ehepaar bei einem Tanzwettbewerb mitgemacht – und eher zufällig landete ein Video ihres Auftritts, bei dem sie einen Boogie-Woogie aufs Parkett gelegt hatten, danach im Netz. Die Resonanz auf ihre rasanten Drehungen war riesig. Bei Facebook wurde das Video bisher 62 Millionen Mal angeklickt und mehr als 1,7 Millionen Mal geteilt. Die tanzenden Rentner selbst können allerdings nicht verstehen „dass gerade dieses Video so erfolgreich ist.“ Denn: „Wir können doch noch viel mehr“, sagen die beiden im Gespräch mit stern TV. „Aber der Boden dort war leider zu rutschig, um so richtig Gas zu geben.“ stern TV nimmt sie beim Wort: Live in der Sendung zeigen Nellia und Dietmar Ehrentraut, was sie sonst noch drauf haben.

 

Baby mit Down-Syndrom: Wie Familie Mehler sich über die Geburt von Olivia Viktoria freut

Dass die kleine Olivia Viktoria vor knapp zwei Wochen auf die Welt kommen durfte, ist keine Selbstverständlichkeit. Denn: Das Mädchen hat das Down-Syndrom. Und neun von zehn Eltern, die diese Diagnose in der Schwangerschaft erhalten, entscheiden sich gegen das Kind.  Nicht so die Mehlers aus München. Sie haben sich für das Baby mit Trisomie 21 entschieden. Und sie haben ihre Geschichte öffentlich gemacht, nachdem sie in der 22. Schwangerschaftswoche erfahren haben, dass ihre Tochter das Down-Syndrom hat. Denn: „Wir möchten anderen Eltern Mut machen, sich trotz aller Widrigkeiten und Ängste für ihr Kind zu entscheiden“, sagte Susie Mehler noch kurz vor der Geburt live bei stern TV. Nun ist Baby Olivia seit fast zwei Wochen auf der Welt – und stern TV hat die Familie erneut besucht. Wie sich Olivia nach anfänglichen gesundheitlichen Problemen entwickelt hat: Mittwoch live bei stern TV.

 

Sinnlose Ausgaben: Warum Radfahrer einen teuren Übergang gar nicht nutzen können

Welchen Sinn macht ein Bahnübergang speziell für Fahrradfahrer, wenn es dort überhaupt keinen Fahrradweg gibt? Diese Frage treibt viele Bürger in der sächsischen Gemeinde Haselbachtal schon seit einiger Zeit um. Vor vier Jahren wurde dort - größtenteils aus Steuergeldern - ein teurer Rad-Übergang errichtet, dessen Schranken sich zwar zuverlässig zweimal in der Stunde öffnen und schließen. Radfahrer allerdings fehlen weit und breit. Denn weder vor noch hinter den Schienen existiert ein Weg für sie, der Bahnübergang liegt nämlich mitten auf einer großen Wiese. Was Anwohner und Verantwortliche zu diesem Fall von Steuerverschwendung sagen und für wen der Bahnübergang trotzdem einen Sinn ergibt – die ganze Geschichte Mittwoch live bei stern TV.

Produktion stern TV
Sendetermin
  • 5. April 2017 - 22:15
Sender
RTL
Moderation