Thomas Gottschalk

Für eine Autogrammkarte senden Sie bitte einen mit Ihrer Adresse beschrifteten und frankierten Rückumschlag an:

Büro Gottschalk
Postfach 1515
53474 Ahrweiler

 

© RTL / Stephan Pick
Thomas Gottschalk

Thomas Gottschalk moderierte Anfang 2014 "30 Jahre RTL - Die große Jubiläumsshow" und steht für "Die 2 - Gottschalk & Jauch gegen ALLE" vor der Kamera.

Thomas Gottschalk wird als Sohn eines Rechtsanwaltes am 18. Mai 1950 in Bamberg geboren. Nach Abschluss der Schule mit Abitur in Kulmbach studiert er Germanistik und Geschichte für das Grund- und Hauptschullehramt in München. Von 1971 an arbeitet Gottschalk als freier Mitarbeiter beim Bayerischen Rundfunk. Als fester Mitarbeiter moderiert er dort von 1976 bis 1989 unter anderem die Hörfunksendung "Pop nach acht" und "Thommy’s Radio Show" sowie die "Szene-Sendung" des dritten TV-Programms.

Mit der Sendung "Na so was!" (1982-1987) gelingt ihm der Durchbruch im Abendprogramm des ZDF. 1986 tritt Thomas Gottschalk die Nachfolge von Frank Elstner an und moderiert die ZDF-Show "Wetten, dass…?" Der neue Moderator macht die Sendung zur bislang erfolgreichsten Samstagabendshow Europas mit bis zu 15 Millionen Zuschauern. 1999 wird er für seine Sendung "Wetten, dass…?" mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Ab 3. Oktober 2009 gestaltet Thomas Gottschalk gemeinsam mit Michelle Hunziker die Moderation von "Wetten, dass…?" Zu Beginn der 192. Sendung, am 4. Dezember 2010, verletzt sich der Wettkandidat Samuel Koch schwer. Die Live-Übertragung wird daraufhin abgebrochen. Später erklärt Gottschalk seinen Rücktritt als Moderator der Sendung.   

Von 1990 an arbeitet Gottschalk auch für RTL. Bis 1992 ist er Gastgeber der wöchentlichen Personality-Show "Gottschalk", bis 1995 moderiert er die "Gottschalk Late Night Show".  Im Anschluss wechselt er zu SAT.1, wo er (1995-1997) zu "Gottschalks Haus-Party" einlädt und von September 1998 an die Show "Gottschalk kommt!" moderiert. Auch danach folgen viele TV-Produktionen, die Gottschalk präsentiert. 2005 moderiert er gemeinsam mit Günther Jauch "Der Kaiser wird 60 – Die Franz-Beckenbauer-Gala" im ZDF, eine Produktion der i&u TV. Der Entertainer begleitet auch zahlreiche Kinoproduktionen als Schauspieler. Zu seinen populärsten Filmen zählen unter anderem "Die Supernasen", "Sister Act 2"  und "Zärtliche Chaoten".

Seit Januar 2012 moderiert er viermal wöchentlich "Gottschalk Live", eine halbstündige Vorabend-Talkshow der ARD, in der Gottschalk überwiegend prominente Gäste aus den Bereichen Lifestyle, Entertainment und Kultur empfängt. Thomas Gottschalk ist verheiratet. Seit 2006 bewohnt er das Schloss Marienfels bei Remagen am Rhein, das er 2004 kaufte.
 

AUSZEICHNUNGEN

  • 1978: Kurt-Magnus-Preis
  • 1983: Goldener Gong für "Na sowas!"1983: Bambi
  • 1984: Bambi
  • 1986: Goldene Kamera für "Na sowas!"
  • 1987: Telestar
  • 1987: Bambi
  • 1990: Romy in der Kategorie "Beliebtester Showmaster"
  • 1995: Goldene Kamera für "Gottschalk Late Night"
  • 1996: Romy in der Kategorie "Beliebtester Showmaster"
  • 1997: Goldener Löwe für "Wetten, dass..?"
  • 1999: Deutscher Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Show" für “Wetten, dass..?" (gemeinsam mit Viktor Worms und Alexander Arnz)
  • 1999: Bayerischer Fernsehpreis: Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten
  • 2001: Bayerischer Verdienstorden
  • 2002: Goldene Kamera
  • 2005: Rose d’Or Goldene Rose in der Kategorie “Game-Show-Moderation“ für “Wetten, dass..?“
  • 2009: Deutscher Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Unterhaltungssendung/Moderation" für "Wetten, dass..?" vom 13. Dezember 2008
  • 2011: Grimme-Preis – Ehrenpreis für das Lebenswerk
  • 2011: Bambi für "Wetten, dass..?" für das "TV-Ereignis des Jahres"